Follow:
Uncategorized

Kochtutorial: Spaghetti mit Lachs-Gemüse-Sahne-Sauce

Gestern AMU Tutorial, heute Koch Tutorial – wenn ich Hunger habe werde ich zu einem kleinen wütenden Menschen. Dann muss schnell was Essbares her und das Kochen darf nicht unnötig lange dauern, es sei denn, ich fange mit dem Kochen an, wenn ich noch keinen Hunger habe. 😀 Durch meine kaum leicht vorhandene Faulheit ist dies aber eher selten der Fall, sodass meine Kochroutine meist aus schnellen und einfachen Gerichten besteht. Und da mir das Zusammenrühren von verschiedenen Lebensmittel fast soviel Spaß bereitet wie mir die Augen anzumalen, dachte ich mir, dass ich euch daran einfach mal teilhaben lasse. 🙂

Ihr braucht für 2 – 4 Personen (je nach Verfressenheit :D) folgende Zutaten:

  • 1 TL Olivenöl
  • 1 kleine Zwiebel
  • 1 Zucchini
  • 3-4 Möhren
  • 1 Becher Sahne (oder 250 ml Milch)
  • 1 TL Stärke
  • 1 Packung TK Lachs
  • Salz, Pfeffer, Zitrone und Brühe zum Würzen
  • Spaghetti nach Bedarf

Schritt 1: Zwiebeln in kleine Würfel schneiden und im Olivenöl glasig dünsten. Anschließend Zucchini und Möhren (diese vorher schälen) der Länge nach vierteln und anschließend in dünne Streifen schneiden. Ich nutze hierfür einfach einen normalen Sparschäler und raspel damit die Streifen runter. 🙂 Die Gemüsestreifen kommen zu den Zwiebeln in die Pfanne, Deckel drauf und vor sich hinköcheln lassen bis die Streifen weich sind. 🙂 In der Zwischenzeit schonmal das gesalzene Nudelwasser aufsetzen.

Schritt 2: Wenn die Gemüsestreifen bereits weich werden die Sahne (oder auch die Milch) hinzugießen und mit Salz, Pfeffer, Brühe und Zitrone abschmecken. Mittlerweile sollte das Nudelwasser kochen, also ab mit den Spaghettis ins heiße Nass! Die Sauce auf kleiner Stufe köcheln lassen und schonmal den Lachs kleinschneiden.

Schritt 3: Lachs mit in die Sauce geben und durchziehen lassen bis er gar ist. Ich tu den Lachs meist schon tiefgefroren rein, da ich es generell verraffe den Lachs rechtzeitig auftauen zu lassen, hat dem Ganzen bisher aber noch nicht geschadet. 🙂 Wenn die Sahne zu sehr verkocht ist, ist jetzt der ideale Zeitpunkt die Geschichte nochmal mit etwas Milch zu strecken und die Stärke in etwas kaltem Wasser aufzulösen und mit in die Sauce zu geben. Nochmal auf kleiner Stufe aufkochen und einkochen lassen. Die Sauce sieht jetzt noch nicht soooo appetitlich aus, aber ich versicher euch: Sie schmeckt! 😀 Und spätestens nach dem folgenden Schritt sieht man von ihr sowieso nicht mehr allzu viel. 😛

In Schritt 4 landen die fertig gekochten Spaghettis nun nämlich direkt in der Sauce, wo sie ordentlich untergehoben werden, damit die Nudeln ordentlich mit der Sauce kuscheln können. Anschließend wird eine beliebig große Portion auf dem Teller angerichtet, mit Gemüse und Lachs versehen und genüßlichst verschlungen verspeist! 🙂 Omnomnom!
Was meint ihr? Mehr Essen auf dem Blog? Interesse an weiteren Koch“tutorials“? 🙂 Bin gespannt wie diese Art von Tutorial bei euch ankommt und ob unter euch auch kleine wütende Menschen stecken. 😀
Share on
Previous Post Next Post

Schon gesehen?

19 Comments

  • Reply Susanne Lux

    hat sehr lecker geschmeckt auch als Gemüse zum überfüllen

    1. November 2013 at 17:44
  • Reply LinGe de Pateco

    Getestet und für lecker befunden. Miam…werde ich jetzt öfter machen!

    3. Oktober 2011 at 20:32
  • Reply Patricia

    Wow, das sieht lecker aus!
    Schade, dass ich keine Nudeln essen kann. 🙁
    Speicher mir trotzdem das Rezept mal ab, danke!

    8. Juli 2011 at 16:14
  • Reply da_lindchen

    wuhuu ich hab dein Rezept gestern ausprobiert! Sooo lecker *-*
    aber eine Frage hab ich noch: wie hast du es geschafft, dass deine Sauce weiß bleibt? Bei mir ist sie gelb-grün vom Gemüse geworden 😀
    http://lindchensworld.blogspot.com/2011/06/nachgekocht-nachgebacken.html
    danke nochmal für das tolle Rezept!

    24. Juni 2011 at 8:09
  • Reply spaetzle987

    Das sieht sehr lecker aus!
    Und ich bin definitiv für mehr Rezepte! Ich koche nicht so gerne und wenn, dann muss es einfach sein und schnell gehen 🙂

    19. Juni 2011 at 20:37
  • Reply Anonym

    Das teste ich heute 🙂 Danke für das Rezept !

    17. Juni 2011 at 8:00
  • Reply Claudia

    Ja bitte mehr lecker Essen! Vor allem so einfache und schnelle 🙂

    Statt Zucchini könnte ich mir Zuckerschoten vorstellen.

    16. Juni 2011 at 19:20
  • Reply hi guys ;D

    JA zu mehr Essen! 😀

    ich mag zucchini nicht, hättest vielleicht ein vorschlag was noch dazu passt? (ich kann mir sowas immer nicht sogut vorstellen ;/)

    16. Juni 2011 at 17:28
  • Reply Lilli

    Yummy, das sieht aber seeeehr lecker aus. Danke für die Idee, werd ich mal nachkochen. Ich kann mir dazu auch prima Vollkorn-Linguine von Alnatura vorstellen 🙂
    Kannst gerne häufiger Rezepte posten 😉

    LG, Lilli

    16. Juni 2011 at 16:33
  • Reply Lilith

    Ich finde einfache und schnelle Gerichte immer toll! Ich mag zwar kein Fisch, aber schmeckt bestimmt auch ohne gut 🙂

    16. Juni 2011 at 15:39
  • Reply atzindeluxe92

    Tolles Tutorial und gerne wiederb:)

    16. Juni 2011 at 13:03
  • Reply BlueBacardi

    Sieht sehr lecker aus und das Tutorial ist echt schön gemacht. Das werde ich auf jeden Fall mal nachkochen 🙂

    16. Juni 2011 at 12:53
  • Reply da_lindchen

    hmmmm *nom nom*
    das ist so gut, meine Freundin hat mir gestern erzählt dass sie sich Nudeln mit Lachs gemacht hat und seitdem hab ich Appetit da drauf! Wusste aber nicht wie man das am besten kocht…. deshalb danke!

    Für schnelle, studentenfreundliche Rezepte bin ich immer zu haben!

    16. Juni 2011 at 12:40
  • Reply Schrödingers Katze

    Ich kann auch recht garstig werden, wenn ich Hunger habe. 😉

    16. Juni 2011 at 12:31
  • Reply buntewollsocke

    Ich liebe Lachs zu Nudeln. Das mit dem Gemüse werde ich ausprobieren.

    Aus meiner Sicht: Ja, mehr Mampf!

    16. Juni 2011 at 12:11
  • Reply Anonym

    Ein klares Ja für mehr Essen in diesem Blog!!

    Hört sich super lecker an.Vielen Dank!

    16. Juni 2011 at 12:05
  • Reply miezekatze

    In allen Punkten: ja! Essen und Rezepte immer gerne. Wenn ich nix zu futtern bekomme werde ich auch sehr schnell sehr unausstehlich. Zum Glück kenne meine Lieben das schon und nehmen es mir nicht übel 😉
    Ich geh jetzt Mittag machen 😀

    16. Juni 2011 at 11:12
  • Reply Eat Read Love

    Ohhh wie lecker…Hab zwar gerade gegessen (auch Fisch), aber bei den Bilder bekomm ich gleich wieder Hunger. Ich find solche Koch-Tutorials echt gut und würd mich über mehr davon freuen 🙂

    16. Juni 2011 at 10:54
  • Reply Amila

    Mmmmh! Werde ich bestimmt mal nachkochen! Bei mir solls auch schnell gehen, oder ich fange – wie du – schon an, wenn ich noch keinen Hunger habe. Sobald ich dann anfange was aufwendiges zu kochen bekomm ich aber Hunger. 😀

    16. Juni 2011 at 10:37
  • Leave a Reply