Follow:
Uncategorized

Tutorial #3: Dezentes violettes AMU

Oben seht ihr das Ergebnis des Tutorials, so ungefähr sollte es am Ende aussehen. 🙂 Aber beginnen wir ganz von vorne mit….

Schritt 1:

Nackiges Lid. Zuerst wird die favorisierte Base auf dem gesamten beweglichen Lid aufgetragen. Ich nutze hierfür die Artdeco Base.

Schritt 2:

Damit der helle Lidschatten später besser sichtbar ist, trage ich eine weiße Base, hier den Jumbopencil „Milk“ von Nyx auf und verblende ihn mit dem Finger auf dem gesamten beweglichen Lid.

Schritt 3:

MAC „Ricepaper“ (oder einen ähnlichen hellen Goldton) auf dem gesamten beweglichen Augenlid auftragen. Ich verwende hierfür den MAC 219er.

Schritt 4:

Mit dem 219er von MAC „Nocturnelle“ oder einen alternativen violetten Ton auf dem äußeren Bereich des Lids auftragen ( Die Lidfalte ebenfalls mitnehmen.

Schritt 5:

Den violetten Ton ordentlich verblenden. Ich habe hierfür einen „Noname“ Pinsel verwendet, den ihr hier betrachten könnt. Es ist der Pinsel in der Mitte mit dem schwarzen Stiel. Er darf fast immer zum Verblenden herhalten. 😉

Schritt 6:

Einen dunkleren violetten Ton, hier MAC „Beauty Marked“ (wieder mit dem 219er), auf den äußersten Bereich des Lids auftragen.

Schritt 7:

Ebenfalls verblenden. 🙂

Schritt 8:

Beide violetten Töne am unteren Wimpernkranz auftragen. Dabei den dunkleren Außen und den helleren Innen verwenden. Miteinander verblenden. Für den Auftrag und das Verblenden am unteren Wimpernkranz nutze ich den angeschrägten Pinsel von Ebelin, welcher leider aus dem Sortiment genommen wurde.

Schritt 9:

Lidstrich ziehen. Hier (wie immer) mit dem MAC Geleyeliner. Da ich meinen favorisierten Pinsel (den 217er von MAC) seit Tagen nicht wieder finde, wurde hierfür der Geleyelinerpinsel von Alverde genutzt.

Schritt 10:

Wimpern tuschen. Hier wurde die „Lashes to kill“ Mascara von Catrice verwendet. Fertig!

Ich hoffe euch gefällt das kleine Tutorial. Solltet ihr das irgendwann mal nachschminken würde ich mich sehr über Bilder oder einen Link zum Blogpost freuen! 🙂
Share on
Previous Post Next Post

Schon gesehen?

23 Comments

  • Reply PinkCitrus

    Wirklich ein sehr schönes AMU 🙂

    8. Februar 2011 at 19:26
  • Reply Nani

    Sehr tolles und ausführliches Tutorial! Wirklich klasse!!! 🙂

    GLG
    Nani

    http://blog.hibbyaloha.de/

    7. Februar 2011 at 16:06
  • Reply da_lindchen

    schönes Tutorial 🙂
    bitte mehr davon!

    aber einen kleinen Verbesserungsvorschlag hätte ich noch: mit den MAC Pinselnummern kann ich als "Nicht-Pinselprofi" nicht so viel anfangen. Natürlich könnte ich googlen, aber es wäre noch schöner wenn du kurz und knapp dazu schreibst, was den Pinsel ausmacht (fest gebunden, kurze Haare, Crease Pinsel…).

    Natürlich nur, wenn es nicht zu viel Arbeit macht, du hast bestimmt schon seeehr viel Zeit in die wirklich gute Anleitung gesteckt 🙂

    7. Februar 2011 at 9:51
  • Reply Merrick

    Gefällt mir wie eigentlich immer sehr gut 😉

    Ich war mal so frei dich zu taggen 🙂
    http://bymerrick.blogspot.com/2011/02/tag-25-fragen.html

    Grüßlies Merrick

    6. Februar 2011 at 23:12
  • Reply Maria

    Ich danke dir 😉
    Das war ein sehr gutes Tutorial das auch Anfänger wie ich gut nachschminken können.

    Liebe Grüße,
    Maria

    6. Februar 2011 at 22:26
  • Reply my_private_jet

    Cooles Tut, gerne mal öfter, wenn du Zeit und Böcke hast 🙂

    6. Februar 2011 at 20:12
  • Reply Mercedes

    also ich habe gleich gedacht, denn muss ich mal nachschminken… nur würde iches nicht s toll hinbekommen und dann wohl einen Rappel bekommen! Naja mal sehen, irgendwie möchte ich es morgen nachmachen 🙂 Wenn dann werde ich es posten 😉

    6. Februar 2011 at 19:03
  • Reply thebeauty

    oh ja, bitte einen post zum fotografieren!

    6. Februar 2011 at 17:21
  • Reply Jassi.

    Hab dir einen Blogaward verliehen: http://rainbow-cuppycakes.blogspot.com/2011/02/mein-erster-blogaward-oo.html ^-^

    6. Februar 2011 at 16:47
  • Reply cuddlymiss

    Danke schön.

    Auch wenn es mir beim Blendepinsel, ja leider nicht weiter hilft.
    Wahrscheinlich macht hier eh Übung den Meister 🙂

    6. Februar 2011 at 14:56
  • Reply Samira

    Viiielen lieben Dank für eure netten Worte. 🙂 Ich habe im Tutorial selbst ergänzt wann ich welche Pinsel wofür genutzt habe.

    Für die Bilder nutze ich keine künstliche Lichtquelle. Ich achte nur darauf, dass ich im richtigen Winkel zum Fenster stehe und nutze eine Funktion meiner Spiegelreflexkamera die automatisch die hellen Bereiche der Bilder verstärkt. Bei Interesse schreibe ich darüber gerne mal einen kleinen Blogpost. 🙂

    @cuddlymiss
    Zum Verblenden nutze ich irgendeinen uralt Pinsel, den ich, vor Jahren, glaube ich mal im Rossmann gekauft habe.:)

    6. Februar 2011 at 14:18
  • Reply Caro Lolcat

    ein wirklich schönes Tutorial!

    Liebe Grüße, Caro

    6. Februar 2011 at 12:26
  • Reply Anna

    schön :)) jetzt mag ich ricepaper haben.. pinsel würde mich auch interessieren 😉 und welche kamerea hast du?

    6. Februar 2011 at 12:09
  • Reply cuddlymiss

    Für mich wäre es hilfreich, wenn du die verwendeten Pinsel dazu schreiben würdest.
    Besonderes interessieren würde es mich, welchen Pinsel du zum Verblenden nimmst. 217?

    6. Februar 2011 at 10:29
  • Reply thebeauty

    Ich werd das auch auf jeden fall mal versuchen! sieht supertoll aus. schliess mich roxys frage an 😉

    6. Februar 2011 at 10:16
  • Reply Roxy

    Sieht klasse aus!

    Benutzt du irgendeine künstliche Beleuchtung beim Fotografieren? Deine Fotos sind immer so toll..

    6. Februar 2011 at 10:00
  • Reply Jenny

    Sieht total schön aus, werd es demnächst vielleicht mal nachschminken 🙂

    Liebe Grüße,
    Jenny

    6. Februar 2011 at 9:44
  • Reply graphology

    Das AMU siht hammer aus und das Tutorial ist sehr anschaulich 🙂

    6. Februar 2011 at 9:41
  • Reply bettie

    sehr schönes amu und tolles tutorial 🙂

    ich fänd es übrigens ganz cool, wenn du von den übersichts/ergebnis-bilder immer auch ein kleineres einstellen könntest, ich finde, dann kan man das gesamtergebnis besser "überblicken"

    6. Februar 2011 at 9:28
  • Reply Talasia

    wieder mal ein tolles AMU =) und super mit dem Tutorial

    6. Februar 2011 at 9:25
  • Reply Hana

    die Übergänge sehen wirklich schön aus – danke für die Tutorial!!

    6. Februar 2011 at 9:18
  • Reply M E L O D Y

    Das ist ein wunderbares Tutorial mit einem seeehr schönen Ergebnis.
    Ich beneide Dich um deine schönen AMU's, das hast du wirklich drauf. Ich probier es gern mal aus, falls es was wird, geb ich Bescheid 🙂
    MEHR DAVON!
    Liebe Grüße,
    Melody

    6. Februar 2011 at 9:13
  • Reply Muddelchen

    sehr gut erklärt, liebe Samira und das Ergebnis ist wie immer, ganz toll – danke für Deine Mühen, das hat sicher einiges an Zeit gekostet!

    6. Februar 2011 at 9:13
  • Leave a Reply